close
facebook ico

Kryptomärkte sehen Rot nach Facebook-Werbungs Bann

Featured

Facebook hat heute angekündigt dass es jegliche Werbung für Produkte und Dienstleistungen in der Kryptobranche blockieren wird. Dem Social-Media-Giganten zufolge war es anfangs offen für die aufkommenden Technologien, allerdings handelten viele Krypto-Unternehmen nicht ganz ehrlich.

Einige Stunden nach der Veröffentlichung dieser Nachricht gab es einen enormen Fall in den Krypto-Märkten indem die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptos mehr als 15%  in 24 Stunden verlor und dadurch ein Tief von $ 485 Millionen erreichte. Bitcoin, die führende Kryptowährung, fiel über sein Haupt-Support-Level von $ 10.000 und erreichte $ 9.777 – das zweite Mal, dass es in diesem Monat unter $ 10.000 gesunken ist.

Quelle: CoinMarketCap

Warum das Verbot?

Rob Learns, Produktmanager für Facebook, erklärte dass die Anzeigen ein Problem für die Nutzer seien, da sie „häufig mit irreführenden oder betrügerischen Werbepraktiken in Verbindung gebracht werden“. Er räumte auch ein, dass es trotz einer Vielzahl von Betrügerischen ICOs noch immer einige weitere legitime gibt.

„Wir wollen, dass unsere Nutzer weiterhin neue Produkte und Dienstleistungen über Facebook-Anzeigen entdecken ohne Angst vor Betrügereien oder Täuschungen haben zu müssen“, sagte Leathern. „Es gibt viele Unternehmen, die binäre Optionen, ICOs und Kryptowährungen bewerben, die derzeit leider nicht legitim operieren.“

Dank Bitcoins kometenhaftem Wachstum im Jahr 2017 versuchen immer mehr Startups sich durch ICOs zu finanzieren, um Startkapital für ihre Unternehmen zu sammeln. Infolgedessen hat die Menge an Geld, die durch ICOs eingenommen wurde einen exponentiellen Anstieg von weniger als 100 Millionen US-Dollar im Jahr 2016 auf über 1 Milliarde US-Dollar in 2017 verzeichnet.

Einige Unternehmen haben ICOs jedoch als eine Möglichkeit genutzt, um große Geldsummen einzusammeln ohne die regulatorischen Schwierigkeiten, die mit der Beschaffung von FIAT (staatlichen Währungen) durch traditionellere Investitionskanäle verbunden ist. Aus diesem Grund sind viele ICOs einfach verschwunden, mit wenig Rückanspruch für den „Investor“ – ein lockerer Begriff, da diejenigen, die in ICOs einzahlen, in der Regel keinen echten Aktienanteil an dem neuen Unternehmen erhalten.

Bloomberg berichtete dass die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) diese Woche das Vermögen einer Firma beschlagnahmt habe, die angab, dass sie $ 600 Millionen in ihrem ICO gesammelt hatte.

Südkorea und China verbieten ICOs

Darüber hinaus wurde in Südkorea und China die Kapitalbeschaffung via ICOs verboten, und die Aufsichtsbehörden in anderen Ländern warnen vor einer Beteiligung an solchen.

Nur wenige Tage vor Facebooks eher bedrückender Ankündigung kündigte eine der größten Kryptowährungsbörsen in Japan an, dass sie alle Handelsaktivitäten eingestellt haben, nachdem die Börse angeblich dem größten Raubüberfall in der Geschichte der Kryptowährungen unterlag. Am vergangenen Freitag stahlen Hacker NEM-Coins im Wert von 533 Millionen Dollar von Coincheck, einer in Tokio ansässigen Börse – gerade einmal vier Jahre nach dem berüchtigten Mt. Gox-Hack.

Lesen Sie hier unsere neuen Features nach!

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf Twitter,  FacebookSteem oder tritt unserem Telegram News Kanal bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Du hast eine Leidenschaft für die Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen? Du hast Talent als Schreiber und Lust darauf in einem Team mit anderen kryptobegeisterten Leuten zu arbeiten? Dann melde dich bei uns und werde Teil unseres Teams! Schicke uns noch heute eine Kurzbewerbung an Marcel@Cryptoticker.io ! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

SHARE