CryptoTicker









BREAKING: Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin lässt Hunde-Token (Shiba Inu, Akita Inu) abstürzen

Vitalik verkauft seine Hundetoken. Doch wieso? Und warum hat Vitalik so viele Shiba Inu Token?

Dennis Weidner

Dennis Weidner

January 10, 2022 6:22 PM

BREAKING: Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin lasst Hunde-Token (Shiba Inu, Akita Inu) absturzen

Wer sich mit Kryptowährungen seit ein paar Wochen beschäftigt wird den kometenhaften Preisanstieg von Dogecoin nicht übersehen haben. Auf Grund prominenter Unterstützung durch Elon Musk konnte Dogecoin seinen Wert innerhalb weniger Tage vervielfachen – bei gleichzeitiger absoluter Nutzlosigkeit.

Die Nachahmer: Shiba Inu, Dogelon, Akita Inu

Angetrieben durch diesen Hype eines vollkommen sinnlosen Meme-Coins starteten in den letzten Wochen einige weitere Hunde-Meme-Token auf der Ethereum Blockchain. Die Entwickler des Coins spekulierten hierbei darauf, dass Investoren die Dogecoin verpasst hatten, nun ihre neuen Hunde-Token kaufen würden. Die Rechnung ging auf. Es entstanden unzählige Hunde-Projekte (Dogelon, Aktika Inu, Shiba Inu,…) innerhalb von wenigen Tagen, welche durch den Hype getrieben stark an Wert gewannen.

Besonders erfolgreich war hierbei das Projekt “Shiba Inu”, welche es innerhalb weniger Tage schaffte, massiv an Wert zu gewinnen und einige frühe Investoren über Nacht zu Millionären machte.

Da der Hype um Shiba Inu gross genug wurde, um sogar innerhalb der Top30-Cryptoprojekte zu landen wurde “Shiba Inu” erst gestern mit einem Binance Listing geadelt.

Dieses Listing sorgte bei sehr vielen erfahrenen Investoren für Kritik, da der Hype wahrscheinlich nicht nachhaltig ist und viele neue Investoren durch dieses Listing in den Pump hinein kaufen – und ihr Geld verlieren – könnten. Der Gründer von Binance rechtfertigte sich daher gestern auf Twitter:

Some have voiced concerns about $SHIB listing. We follow users. There is a large number of users demanding it, to the point where we ran out of ETH deposit addresses due to SHIB today. Never happened before for any other ERC20 coin.

Not endorsing it. Super high risk. NFA.

Disclaimer: I do not own any $DOGE or $SHIB. I am/we are neither for or against them. Just providing a neutral market place.

Don't buy coins you don't understand. Not financial advice.

Der “Großinvestor” Vitalik Buterin

Doch schon bevor CZ sich auf Twitter rechtfertigte, wurde im offiziellen Listing-Statement von Binance darauf hingewiesen, dass es eine Person gibt die mehr als 50 % aller Shiba Inu Token besitzt. Diese Person ist niemand anderes als Vitalik Buterin – der Erfinder von Ethereum. Doch nicht nur Shiba Inu, Vitalik besitzt auch Dogelon und andere Hundetoken in großen Mengen. Der addierte Wert seiner Hundetoken (>7 Mrd. €) übertraf sogar den addierten Wert seiner Ethereum-Token.

Doch was hat Vitalik mit den Hundetoken zu tun? Hat Vitalik die Token mitentwickelt?
Nein, Vitalik selbst hat mit den Token nichts zu tun. Bevor die Token an Wert gewonnen haben schickten die Entwickler aus Marketingzwecken/Tribut 50 % aller Token an Vitalik Buterin – in der Annahme dass dieser die Token erwähnt und dadurch den Preis erhöht oder diese sowieso niemals verkaufen würde. Das Kalkül: Vitalik verkauft – trotz seines großen Reichtums an Ether – meistens keine Coins.

Doch falsch gedacht!

Wie man gerade live auf der Blockchain mit verfolgen kann verkauft Vitalik gerade große Mengen seiner Hundetoken für Ethereum und spendet diese Ethereum an Projekte, die er unterstützenswert findent (z.B. Gitcoin). Die Hundetoken scheinen wohl nicht Vitaliks Humor getroffen zu haben.

Dadurch, dass Vitalik derartig große Mengen verkauft stürzt nun aktuell der Preis der Hundetoken in sich zusammen. Die Lage entwickelt sich zum Zeitpunkt des Artikels noch.

Reaktionen auf den Abverkauf

Es gibt noch keine Statement von Vitalik, doch die Community ist zweigeteilt:

1, Leute die “Shiba Inu” gekauft haben ärgern sich über den Preisverlust. Man sieht auf der Blockchain, dass Vitalik von manchen Leuten “Fuck you Vitalik”-Token zugeschickt bekommt
2, Leute die den Hype um Hundetoken dumm finden reagieren schadensfroh und hoffen dass der Abverkauf dem Irrsinn ein Ende setzen wird. Der Hype um die Coins sorgt nämlich aktuell für eine extreme Verstopfung auf der Ethereum-Blockchain. Diese könnte sich dann etwas entspannen.

Was meint ihr? Hunde-Meme-Coins witzig oder dummer Hype? Lasst es uns wissen in unserer Telegram-Gruppe.

Dennis Weidner
Artikel Von

Dennis Weidner

Neueste Artikel auf Cryptoticker

Alle anzeigen

Regelmäßige Updates zu Web3, NFTs, Bitcoin & Preisprognosen.

Bleibe auf dem Laufenden mit CryptoTicker.