CryptoTicker









US Gericht verurteilt Hacker zur Bezahlung der Kaution in Krypto (weitergeleitet)

Kaution wegen Hacking, Martin Marsich soll etwa 750.000 USD zahlen. Zusätzlich hat er verordnet, dass die Kaution in Krypto zu bezahlen ist.

Prasanna Peshkar

Prasanna Peshkar

December 5, 2020 10:36 PM

US Gericht verurteilt Hacker zur Bezahlung der Kaution in Krypto (weitergeleitet)

Der US Richter Alex G. Tse hat für die Kaution, des wegen Hacking angeklagten Martin Marsich etwa 750.000 USD angesetzt. Zusätzlich hat er verordnet, dass die Kaution in Krypto zu bezahlen ist. Martin Marsich wird beschuldigt sich illegal Zugriff auf das Netzwerk der Spielefirma Electronic Arts (EA) verschafft zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft der USA berichtet wurde er am 8. August 2018 am San Francisco National Airport verhaftet, als er versuchte das Land mit einem Flug Richtung Serbien zu verlassen.

Basierend auf einer eidesstattlichen Aussage vom 25. März 2018 von EA stellte das in der Bay Area ansässige Spieleunternehmen fest, dass ein Angreifer das interne Computer Netzwerk illegal kompromittiert hat und sich Zugang zu Teilen der Computer des Unternehmens verschafft hat. Der Angreifer wurde später als Martin Marsich identifiziert. Er konnte sich durch den Angriff Zugang zu 25.000 Kundenaccounts verschaffen, mit denen Gegenstände in EA Spielen gekauft werden können.

Außerdem nutzte Herr Marsich die gestohlenen Daten um In-Game Währung zu erhalten und Gegenstände im Spiel zu kaufen und zu verkaufen. Die Anklage führt weiter aus, dass Herr Marsich die illegal erworbenen Daten im Dark Web verkauft hat. Nachdem das Unternehmen den Hack bemerkt hat, wurden alle gestohlenen Kundenkonten deaktiviert, was zu einem Verlust von 324.000 USD auf Seiten EAs führte.

Auf der Webseite der US Staatsanwaltschaft wurde folgendes veröffentlicht:

Die Anklage wirft Herrn Marsich vor, absichtlich auf einen geschützten Computer zugegriffen zu haben, ohne dazu berechtigt gewesen zu sein. Dabei soll er Informationen zum Zweck des kommerziellen Vorteils und der privaten Bereicherung gestohlen haben. Er hat dabei gegen 18 U.S.C., §1030(a)(2)(C) und (C)(1)(B)(i) verstoßen. Außerdem gegen 18 U.S.C. §1030(a)(4) der den Zugriff auf einen geschützten Computer, um zu betrügen und etwas von Wert zu erlangen, unter Strafe stellt.

Herrn Marsichs letzter bekannter Wohnort war in Udine, Italien. Er besitzt sowohl einen italienischen als auch einen serbischen Pass. Nach seiner Verhaftung am San Francisco International Airport wurde er am 9. August 2018 erstmals dem Haftrichter am Bundesgericht in San Francisco vorgeführt. US Richter Corley gewährte ihm auf Kaution freizukommen, unter der Bedingung, dass er die Kaution im Gegenwert von etwa 750.000 USD in Krypto-Währung hinterlegt. Sein nächster Gerichtstermin wurde auf den 13. August 2018 festgesetzt. Dabei sollte der Transfer der Kaution bestätigt und weitere Gerichtstermine festgelegt werden.

Der Fall Marsich ist vermutlich der erste Fall, in dem die Kaution in Krypto hinterlegt werden soll. Hacking ist ein schwerer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und wird zu Recht hart bestraft. Hacker suchen hauptsächlich nach Informationen, in der Regel Finanzdaten oder Zugangsdaten. In den meisten Fällen wird ein Malware Programm auf dem Zielsystem installiert, dass Informationen ausliest. In anderen Fällen, wie bspw. beim Phishing, verändern Hacker Webseiten oder gaukeln einem Benutzer vor, dass er auf der Seite seiner Bank ist und dort seine Zugangsdaten eingeben muss. Dadurch erhalten sie Zugriff auf den Bank Account des Benutzers. Eine weitere Form des Hackings ist die Installation einer Erpressersoftware und die Forderung 0,3 – 1 Bitcoin zu bezahlen, um den Zugriff auf den Rechner zurück zu erhalten.

Hacker und Krypto

Sobald ein Hacker eine Schwachstelle in einem Computersystem identifiziert hat, kann er sich frei bewegen und alles mögliche anstellen. Vor einigen Tagen hat das Sicherheitsunternehmen Sophos eine Studie veröffentlicht, die sich mit der Erpressersoftware SamSam beschäftigt hat. Auch darüber hatten wir berichtet, den Artikel dazu findest du hier.

Hacker lieben Krypto-Währungen, weil ihre Anonymität einen großen Vorteil für Cyberkriminalität bietet. Durch den dezentralen Aufbau, bei dem man Geld ohne Zwischenhändler wie Banken oder Kreditkartenunternehmen austauschen kann, ist es extrem schwer Zahlungen einer realen Person zuzuordnen. Hacking hat erhebliche negative Auswirkungen auf unser Wirtschaftssystem. Das US Justizministerium hat eine Analyse veröffentlicht, nach der die Hacks gegen die Demokraten und die Clinton Kampagne während der US Wahlen 2016 von russischen Hackern durchgeführt und mit Bitcoin finanziert wurden. Die Kosten für die Hacks und die Kampagne lagen schätzungsweise bei über 95.000 USD und wurden mithilfe von Bitcoin und anderen Kryptowährungen bezahlt. Außerdem haben die Hacker ihre eigenen BTC gemined um mit den BTC zum Beispiel eine rumänische Firma zu bezahlen die die Webseite dcleaks.com über einen amerikanischen Zahlungsdienstleister eingerichtet hat, um so den Eindruck zu erwecken, die Webseite wäre in den USA gehostet.

Im Fall Marsich wurde Anklage erhoben, allerdings gilt die Unschuldsvermutung. Der Angeklagte gilt als unschuldig, bis seine Schuld zweifelsfrei bewiesen wurde. Im Falle einer Verurteilung erwartet Herrn Marsich eine Freiheitsstrafe von maximal 5 Jahren und eine Geldstrafe von 250.000 USD, außerdem eine Rückerstattung aller entstanden Schäden. Die stellvertretende Staatsanwältin Susan Knight verfolgt den Fall mit der Unterstützung von Elise Etter.

In der Anklage heißt es weiter:

Jede Strafe, die aus einer Verurteilung folgt wird vom Gericht anhand der US Richtlinien und den Bundesgesetzen verhängt, 18 U.S.C. §3553.

Falls dir dieser Artikel gefallen hat interessiert dich wahrscheinlich auch wieviel Geld du in Krypto investieren solltest.

Falls du an weiteren interessanten Neuigkeiten interessiert bist lies hier einen Artikel darüber, was Changpeng Zhou, der CEO von Binance, über die Zukunft der Blockchain denkt oder hier wie du Kryptos sicher aufbewahren kannst.

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf Twitter,  FacebookSteemit und tritt unserem Telegram News Kanal oder Newsletter bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Dieser Artikel wurde vom Englischen ins Deutsche übertragen von:

Christian Rehm

Senior IT Consultant und Crypto Enthusiast immer auf der Suche nach interessanten Neuigkeiten.

Prasanna Peshkar
Artikel Von

Prasanna Peshkar

Neueste Artikel auf Cryptoticker

Alle anzeigen

Regelmäßige Updates zu Web3, NFTs, Bitcoin & Preisprognosen.

Bleibe auf dem Laufenden mit CryptoTicker.