close
PWC Blockchain Planet Verschmutzung

Blockchain kann Umweltprobleme des Planeten lösen

Blockchain News

PwC, ein weltweit führendes Unternehmen für professionelle Dienstleistungen, hat eine Studie im Rahmen des „Fourth Industrial Revolution for the Earth“ Projekts veröffentlicht. Die Studie mit dem Titel „Building block(chain)s for a better planet“ wurde vom Weltwirtschaftsforum in Zusammenarbeit mit PricewaterhouseCoopers (PwC) veröffentlicht und das Stanford Woods Institute for the environment sagt, dass Blockchain die Umweltprobleme des Planeten lösen könnte. Der Bericht hebt die Verwendung von Proof-of-Work-Blockchains hervor und gibt Hoffnung, dass Blockchaintechnologie einen positiven Einfluss auf Umweltprobleme haben könnte.

Diese Studie wurde auf dem Global Climate Action Summit in San Francisco veröffentlicht. Sie ist Teil der Serie Fourth Industrial Revolution for the Earth, einem Projekt des Weltwirtschaftsforums. Sie zeigte 65 verschiedene Möglichkeiten auf, wie Blockchain globale Umweltprobleme angehen kann. PwC ist mit Niederlassungen in 158 Ländern und mehr als 236.000 Mitarbeitern eines der führenden Unternehmen für Professional Services weltweit.

Celine Herweijer, Partnerin bei PwC UK, sagte:

Blockchain-Anwendungen zur Transformation von Finanzen und Handel standen bisher hauptsächlich im Fokus von Unternehmen und Investoren. Aber es gibt die Möglichkeit für neue Ideen, diese aufkommende Technologie zu nutzen und großen Nutzen für unsere Umwelt zu generieren. Von transparenten und vertrauenswürdigen, sauberen und ethischen Lieferketten über Anreize für nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion bis hin zur Unterstützung des dringend erforderlichen Übergangs zu kohlenstoffarmen dezentralen Energie-, Wasser- und Mobilitätssystemen.

Forscher identifizierten in Schreibtischversuchen mehr als 65 Blockchain Use Cases für die Umwelt. Sie befragten auch verschiedene Interessengruppen, die an vorderster Front bei der Anwendung von Blockchain in der Industrie, Big Tech, Unternehmern, Forschung und Regierung stehen. Sie kamen auch zu dem Schluss, dass die Blockchain-Technologie ein enormes Potenzial hat, blockchainfähige „Game Changers“ zu schaffen, die in der Lage sind, revolutionäre Lösungen für Umweltprobleme zu finden. Diese Game Changer haben das Potenzial, die Systeme zu optimieren, die für die Lösung vieler Umweltprobleme entscheidend sind.

Zusammenfassung der Studie Building block(chain)s for a better Planet

Transparente Lieferketten: Blockchain kann eine immense Transparenz in den Lieferketten schaffen.

Dezentralisiert: Es kann ein dezentrales und nachhaltiges Ressourcenmanagement realisiert werden. Dazu gehören Peer-to-Peer-Transaktionen, dynamische Preissetzung und ein optimaler Ausgleich zwischen Nachfrage und Angebot.

Plattformen für Erdmanagement: Die neuen blockchainbasierten Geodatenplattformen werden eine Reihe von wertorientierten Transaktionen ermöglichen und könnten die globalen Umweltparameter für das Leben an Land oder die Gesundheit der Ozeane überwachen, verwalten und schützen.

Automatische Katastrophenvorsorge und humanitäre Hilfe: Blockchain könnte verwendet werden, um ein neues gemeinsames System für verschiedene Organisationen zu etablieren, die an Katastrophenvorsorge und -hilfe beteiligt sind, um die Effizienz, Effektivität und Koordination der Ressourcen zu verbessern und Vertrauen zu schaffen.

Celine Herweijer sagte weiter,

Es ist wichtig, dass jeder, der darüber nachdenkt, eine Blockchain-Anwendung für die Umwelt zu entwickeln oder in eine solche zu investieren, einen Schritt zurücktritt und sich drei wesentliche Fragen stellt: Wird die Blockchain das eigentliche Problem lösen, können Investitionsrisiken oder unbeabsichtigte Folgen akzeptabel gemanagt werden, und wurde das richtige Ökosystem an Interessengruppen aufgebaut?

Dies ist nicht das erste Mal, dass das WEF an einer Blockchain-Forschung beteiligt ist. Vor einigen Tagen hatten das WEF und Bain & Company eine neue Studie veröffentlicht, die besagte, dass Blockchain die Handelsfinanzierungslücke um 1 Billion Dollar verringern könnte. Die Studie prognostizierte weiterhin, dass die Distributed-Ledger-Technologie dazu geeignet sei, einige Ineffizienzen in Handels- und Lieferketten zu reduzieren.

Die Forschung geht davon aus, dass Distributed-Ledger-Technologie, wenn sie von allen Beteiligten richtig eingesetzt wird, die Betriebskosten der Handelsfinanzierung um 50-70% senken und die Bearbeitungszeiten je nach Handelsfinanzierungsprodukt um das Drei- bis Vierfache verringern könnte. Das Potenzial für mehr Effizienz durch Blockchain Distributed Ledger und andere Technologien hat verschiedene Finanzinstitute und Unternehmen dazu veranlasst, ein Proof-of-Concept zu entwickeln.

Dominic Waughray, Leiter des Centre for Global Public Goods des Weltwirtschaftsforums, sagte,

Wenn die Geschichte uns etwas gelehrt hat, dann ist es, dass diese transformativen Veränderungen nicht automatisch stattfinden werden. Sie erfordern eine bewusste Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Interessengruppen, die von der Technologieindustrie bis hin zu umweltpolitischen Entscheidungsträgern reichen. Sie müssen außerdem durch neue Plattformen unterstützt werden, die diese Interessengruppen befähigen, nicht lediglich eine Technologieanwendung voranzubringen, sondern den eigentlichen Systemwandel, der es ermöglicht, diese Veränderungen nachhaltig durchzusetzen.

FAZIT

Die auf Blockchain basierende Innovation wird der Menschheit und der Umwelt zugute kommen, aber die Technologie befindet sich noch in einem relativ frühen Stadium. Dies bietet den Beteiligten eine wichtige Gelegenheit, die Schaffung einer verantwortungsvollen Blockchain vollständig sicherzustellen. Wenn dies erreicht wird, kann Blockchain eine wichtige Rolle dabei spielen, neue technologische Lösungen für dringende Umweltprobleme wie Klimawandel, Biodiversität, Meeresgesundheit, Wassermanagement, Luftverschmutzung, Widerstandsfähigkeit und Abfallreduzierung zu ermöglichen.

Über die Fourth industrial revolution for the earth

Es handelt sich um eine Publikationsreihe, die auf die Möglichkeiten zur Bewältigung der dringlichsten Umweltprobleme der Welt durch die Nutzung technologischer Innovationen, unterstützt durch neue und effektive Strategien für Governance, Finanzierung und Multistakeholder-Zusammenarbeit, eingeht.

Falls das Thema Kryptowährung neu für dich ist, berücksichtige bitte auch unsere „wichtigen Tipps“ für Kryptoneulinge.

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf Twitter,  FacebookSteemit und tritt unserem Telegram News Kanal oder Newsletter bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Du hast eine Leidenschaft für die Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen? Du hast Talent als Schreiber und Lust darauf in einem Team mit anderen kryptobegeisterten Leuten zu arbeiten? Dann melde dich bei uns und werde Teil unseres Teams! Schicke uns noch heute eine Kurzbewerbung an marcel@cryptoticker.io! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

Dieser Artikel wurde vom Englischen ins Deutsche übertragen von:

Christian Rehm
Christian Rehm

Senior IT Consultant und Crypto Enthusiast immer auf der Suche nach interessanten Neuigkeiten.

SHARE