CryptoTicker









Die 3 großen Folgen vom Ethereum Merge – Was bedeutet das Ethereum Update für die Zukunft?

Was sind die 3 wichtigsten Folgen vom Ethereum Merge? Wir stellen die wichtigsten Auswirkungen für das Netzwerk vor.

Steffen Rathmann

Steffen Rathmann

September 14, 2022 9:36 AM

Die 3 großen Folgen vom Ethereum Merge – Was bedeutet das Ethereum Update fur die Zukunft?

Der Ethereum Merge steht vor der Tür und viele Anleger warten gespannt auf die finale Ausführung eines der wichtigsten Schritte für die Ethereum Blockchain. Nach langen Verzögerungen soll es nun zum finalen Merge kommen. Doch was sind die wichtigsten Folgen vom Ethereum Merge?

In diesem Artikel wollen wir uns die Folgen des Ethereum Merges anschauen und uns die Zukunft vom Ethereum Netzwerk anschauen. 

Bei Ethereum handelt es sich um ein Blockchain Netzwerk, welches seit dem Jahr 2015 besteht und als erstes Smart Contracts führte. In der Folge wurde Ethereum Grundlage der meisten dezentralen Anwendungen. Dazu gehören auch die Bereiche DeFi und NFTs. Der Netzwerk Token von Ethereum ist der Ether.

Mit der Zeit wuchs das Ethereum Ökosystem sehr stark an und der Ether etablierte sich als die Nummer 2 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, hinter dem Bitcoin. Mittlerweile ist der Ether einen vierstelligen Betrag wert. 

Was ist der Ethereum Merge?

Beim Ethereum Merge handelt es sich um die Umstellung des gesamten Ethereum Netzwerkes auf Proof-of-Stake. Dabei wird die Beacon Chain mit dem Ethereum Mainnet zusammengeführt. Auf der Beacon Chain wurde zu Anfang Proof-of-Stake eingeführt und ausführlich getestet, damit die komplette Umstellung reibungslos verläuft. 

Beim Merge kommt es nun zur Zusammenführung zwischen der Beacon Chain und dem Mainnet. Damit läuft dann die gesamte Ethereum Blockchain auf Proof-of-Stake. Der Ethereum Merge ist der wichtigste Schritt beim kompletten Update Ethereum 2.0. Dieses Update soll Ethereum von Grund auf erneuern und moderner machen.

Was ändert sich mit dem Ethereum Merge?

Der Ethereum Merge soll dafür sorgen, dass das gesamte Ethereum Netzwerk von nun an auf Proof-of-Stake läuft. In den letzten Jahren nutzte Ethereum den Proof-of-Work Konsensmechanismus. Damit haben vor allem Ethereum Miner die Transaktionen auf der Ethereum Blockchain validiert. 

Mit Proof-of-Stake haben nun mehr Nutzer die Möglichkeit, Transaktionen zu validieren. Denn bei Proof-of-Stake entscheidet die Anzahl der Token, die ein Nutzer zum Staking bereitstellt, die Wahrscheinlichkeit, Transaktionen zu validieren. Schau dir dazu gerne unseren Artikel zu Proof-of-Stake an.

Was waren die Probleme mit Proof-of-Work?

Der Proof-of-Work Konsensmechanismus wird seit Jahren von den zwei größten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum genutzt. Doch seit einigen Jahren steigen bei Ethereum die Transaktionszeiten und die Gasgebühren stark an. Das liegt an der Ineffizienz und dem hohen Energieverbrauch von Proof-of-Work. Von daher hat die Community entschieden, dass Ethereum auf Proof-of-Stake umgestellt werden soll.

Das Problem mit den hohen Transaktionskosten und den niedrigen Geschwindigkeiten hat vor allem negative Auswirkungen auf die Konkurrenzfähigkeit der Ethereum Blockchain bei den dApps. Dieses Faktoren beschränken die Skalierbarkeit der Ethereum Blockchain. Daher ist der Schritt für Proof-of-Stake so entscheidend. 

Was sind die Folgen vom Ethereum Merge?

Der Ethereum Merge könnte einige Veränderungen und Folgen für das Ethereum Netzwerk haben. Diese sollten zu großen Teilen positive Auswirkungen auf Ethereum haben. Doch bestimmte Entwicklungen haben auch Potenzial für negative Auswirkungen. Im Folgende besprechen wir 3 Folgen des Ethereum Merges:

1. Erhöhung der Skalierbarkeit von Ethereum

Die wichtigste Folge vom Ethereum Merge ist wohl die Erhöhung der Skalierbarkeit der Ethereum Blockchain. Dabei ist es möglich, dass Smart Contracts auf Ethereum schneller ausgeführt werden und dass das Bauen dezentraler Anwendungen auf der Ethereum Blockchain günstiger wird. Dies sollte Ethereum am Markt wesentlich kompetitiver machen.

Ethereum ist die mit Abstand beliebteste Blockchain in den Bereichen DeFi und NFTs. Das liegt vor allem daran, dass Ethereum seit Jahren Smart Contracts anbietet und das mit Abstand größte und meist genutzte Netzwerk ist. Doch in der Vergangenheit kamen immer mehr neue Konkurrenten wie Cardano oder Solana auf. Diese arbeiten bisher schneller und effizienter als Ethereum. Der Ethereum Merge soll dies nun ändern.

2. Miner verlassen Ethereum

Mit dem Ethereum Merge sind nicht alle glücklich. Vor allem die großen Miner fürchten sich um ihre Renditen. Denn bei Proof-of-Work bestimmt die höchste Rechenpower, wer Transaktionen validieren kann und damit Belohnungen verdient. Viele große Miner müssen sich nun umstellen und viele sind mit dem Ethereum Merge nicht glücklich, da sie viel Einkommen in der Folge verlieren sollten.

In den letzten Wochen kam es schon zu einer starken Abwanderung von Ethereum Minern zu anderen Netzwerken. Vor allem Ethereum Classic war ein großes Ziel. Diese Blockchain ist im Prinzip immer noch eine „ältere“ Version von Ethereum. In der Zukunft könnte es zu weiterer Unzufriedenheit vielen Teilnehmer mit dem Update kommen. Eine unwahrscheinliche, aber größere Gefahr für Ethereum ist eine weitere Abspaltung (Hard Fork) nach dem Merge.

3. Verbesserung der Reputation von Ethereum

Eine weitere gute Folge vom Ethereum Merge könnte eine bessere Reputation von Ethereum sein. Denn Proof-of-Work geriet in der Vergangenheit aufgrund des hohen Energieverbrauchs immer wieder in die Kritik. Vor allem die Politik kritisiert immer wieder den Stromverbrauch. Dabei ist der Bitcoin das größere Ziel der Attacken. Doch auch Ethereum hatte in den letzten Jahren einen starken Stromverbrauch.

Allgemein gilt Proof-of-Stake als nachhaltiger und umweltfreundlicher. Dies könnte bei vielen Gruppen dazu führen, dass die Reputation bei Ethereum sich verbessert. Eventuell wäre Ethereum dabei auch von kommender Gesetzgebung geschützt. 

Wie geht es nach dem Ethereum Merge weiter?

Mit dem Ethereum Merge kommt es zu einem der wichtigsten Ereignisse am Krypto-Markt der letzten Jahre. Viele Anleger sind gespannt, ob der Merge reibungslos abläuft. Weiterhin könnten wir in der Folge vom Merge stärkere Kursbewegungen sehen. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, ob du zum Merge Ethereum kaufen solltest. 

Letztlich wird der Ethereum Merge wohl reibungslos ablaufen. In den nächsten Wochen und Monaten wird sich dann zeigen, in welche Richtung sich Ethereum dann entwicklen sollte. Die Zukunft des Netzwerkes sieht aber wohl gut aus. 

KLICKE HIER, UM IN DEN ETHER BEI BITFINEX ZU INVESTIEREN!

Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Krypto-Markt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

Steffen Rathmann
Artikel Von

Steffen Rathmann

Steffen ist approbierter Arzt mit Abschluss in der Humanmedizin an der Universität Rostock. Neben seines Studiums investierte er regelmäßig in den Krypto-Markt und eignete sich intensives Wissen über Technologien und Marktentwicklung an. Steffen verfasst regelmäßige Artikel für Cryptoticker über die aktuellen Entwicklungen am Markt.

Neueste Artikel auf Cryptoticker

Alle anzeigen

Regelmäßige Updates zu Web3, NFTs, Bitcoin & Preisprognosen.

Bleibe auf dem Laufenden mit CryptoTicker.