CryptoTicker









Die 5 Arten von Krypto Wallets – Welche Möglichkeiten hast du?

krypto Wallets sind ein wichtiger Bestandteil des Erwerbs und Besitzes von Kryptowährungen. Wir stellen heute 5 Arten von Krypto Wallets vor.

Steffen Rathmann

Steffen Rathmann

August 2, 2021 12:23 PM

Die 5 Arten von Krypto Wallets – Welche Moglichkeiten hast du?

Jeder Krypto Käufer steht irgendwann vor der Entscheidung, wie er seine Kryptowährungen aufbewahren soll. Dazu hat er eine große Auswahl an Wallets, die er nutzen kann, um seine wertvollen Coins sicher zu verwahren. Wir stellen euch heute einmal die 5 verschiedenen Arten von Krypto Wallets vor, die du nutzen kannst.

5 Arten von Krypto Wallets – Desktop Wallets

Desktop Wallets ist eine Software, die zum Beispiel auf Windows- oder Linux-Computern läuft. Ein Wallet enthielt zum Beispiel die Bitcoin Core Software, die damals erste bekannte Bitcoin Software. Manche Desktops Wallets benötigen den Zugriff zur vollen Blockchain, um zu funktionieren. Dadurch können sie weniger nutzerfreundlich sein. Mittlerweile wirken sie gegenüber anderen Wallets etwas überholt, können aber für bestimmte Menschen immer noch das Mittel der Wahl sein.

Mobile Wallets

Alle großen mobilen Betriebssystem stellen mittlerweile Krypto Wallets zur Verfügung. Diese Wallets sind sogenannte „light“ Wallets. Dadurch haben diese Krypto Wallets Zugriff auf die Blockchain, ohne die gesamte Blockchain herunterladen zu müssen. Oft werden diese Wallets für Bezahlfunktionen verwendet. Sie haben meistens geringe gespeicherte Beträge und hohen Durchlauf (“Hot Wallets”). Mobile Wallets eignen sich daher für den täglichen Gebrauch. Zur sicheren Verwahrung größerer Beträge bevorzugen Nutzer aber andere Krypto Wallets.

Online Wallets

Bei Online Wallets übernimmt ein Drittanbieter die Verwahrung der Kryptowährungen. Die interne Verwaltung der Schlüssel übernimmt dabei selbiger Drittanbieter. Diese Anbieter sind vor allem die großen Exchanges wie Coinbase, Binance und Kraken. Online Wallets werden vor allem von Anfängern genutzt, da sie keine extra Software benötigen und sich keine zusätzlichen Gedanken über die Aufbewahrung machen müssen. Mittlerweile sind die Sicherheitsstandarts der Drittanbieter jedoch auch stark gestiegen.

Hardware Wallets

Der Königsweg der sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen ist immer noch ein Hardware Wallet. Hardware Krypto Wallets hat einen privaten Schlüssel, der in der Hardware des Gerätes gespeichert ist. Dadurch können Transaktionen auch ohne Internetverbindung erstellt werden. Hardware Wallets eignen sich vor allem als „Cold Storage“ für hohe Beträge. Allerdings muss der Besitzer sehr gut auf das physische Objekt aufpassen, um seine Kryptowährungen nicht zu verlieren.

5 Arten von Krypto Wallets – Paper Wallets

Krypto Wallets gehen auch sehr klassisch. Auf Paper Wallets sind sowohl die Krypto Adresse als auch der private Schlüssel entweder ausgeschrieben oder als QR-Code zu sehen. Allerdings sind diese meistens noch durch ein privates Passwort geschützt. Das verhindert, dass ein Fremder nur durch Abscannen eines Papieres Zugriff auf die Kryptowährungen hat. Paper Krypto Wallets eignen sich vor allem als „Absicherung im Hintergrund“ für bestimmte Personengruppen.

Wenn du weiterhin keine Nachrichten aus der Krypto-Welt verpassen willst, dann abonniere unbedingt unseren Premium Bereich!

Steffen Rathmann
Artikel Von

Steffen Rathmann

Steffen ist approbierter Arzt mit Abschluss in der Humanmedizin an der Universität Rostock. Neben seines Studiums investierte er regelmäßig in den Krypto-Markt und eignete sich intensives Wissen über Technologien und Marktentwicklung an. Steffen verfasst regelmäßige Artikel für Cryptoticker über die aktuellen Entwicklungen am Markt.

Neueste Artikel auf Cryptoticker

Alle anzeigen

Regelmäßige Updates zu Web3, NFTs, Bitcoin & Preisprognosen.

Bleibe auf dem Laufenden mit CryptoTicker.