NFT

Dein Einstieg in die Welt der NFT (Non fungible token)

WAS SIND NFT Token?

NFTs (Nicht-fungible Token) erklärt man am einfachsten, wenn man sich die Wörter einzeln ansieht:

Fungible: Dieses Wort steht für eine Eigenschaft, die etwas austauschbar macht. Ein Beispiel wäre ein 5-Euro-Schein. Jeder Euro-Schein sieht genauso aus wie jeder andere 5-Euro-Schein und es wäre “egal” ob man einen 5-Euro-Schein Schein durch einen anderen 5-Euro-Schein austauscht.

Token: Kryptowährungstoken sind Kryptowährungswerte, die etwas anderes als einen monetären Wert darstellen. Ein Beispiel wären Treuepunkte, Eigentum an etwas anderem… Stell es dir wie eine Aktie vor, aber anstatt Eigentum an einem Unternehmen zu haben, kann es Eigentum an etwas anderem sein.

NFTs sind im Grunde “digitale Eigentums-Token”, die auf Blockchains laufen, die Smart-Contracts unterstützen, wie z.B. Ethereum. Ihre Nicht-Fungibilität ist ähnlich wie bei Verträgen in der realen Welt, wo man einen Vertrag nicht mit einem anderen tauschen kann, weil der “eigentliche Inhalt” sich voneinander unterscheidet. 

WARUM DER HYPE?

In unserer digitalisierten Welt wird es immer einfacher Kopien zu erzeugen. Digitale Sammlerstücke, Musik und Zertifikate sind schnell fälschbar.

NFTs lösen dieses Problem und stellen eine digitale Besitzurkunde dar, sodass die Echtheit gewährleistet ist. Während Kryptowährungen wie Bitcoin zur Übertragung von Geldwerten verwendet werden, werden NFTs zur Übertragung von digitalem Eigentum verwendet.

Deshalb können NFTs nicht auf die gleiche Weise geteilt werden, wie man es mit Bitcoins tun könnte. Da das Senden eines halben Vertrags oder einer halben Eintrittskarte nicht viel Sinn machen würde.

Wo kann ich NFT kaufen? Wir haben die besten Market Places für euch rausgesucht!

All diese Marktplätze sind seriös und haben sich seit ihrer Gründung als verlässliche Marktplätze etabliert.

Welche Arten von NFTs gibt es überhaupt?

NFTs können theoretisch jedes physische oder virtuelle Objekt abbilden. Es gibt zum Beispiel Sammlerstücke (Sammelkarten), virtuellen Grundbesitz, aber auch digitale Kunst. Auf dieser Seite findet ihr die wichtigsten Projekte.

Sammlerstücke

Mit diesen Projekten fing alles an. Bereits vor einigen Jahren starteten die “Cryptokitties” richtig durch. Dabei handelt es sich um virtuelle Katzen, die für mehr als 300.000 USD pro Stück verkauft wurden. Aktuell beliebt sind die “Cyptopunks”, virtuelle Sammelkarten.

Virtuelle Welten

Wie Minecraft oder Monopoly auf der Blockchain und mit echten Geld. Hierbei handelt es sich meist um virtuellen Grundbesitz oder Immobilienbesitz in beliebten Videospielen. Wie im echten Leben bezahlen die Spieler den Besitzer für die Nutzung des virtuellen Landes oder der virtuellen Immobilie.

Digitale Kunst

Hierbei handelt es sich um virtuelle Kunstbilder, Artworks, oder auch Musikalben, deren besitz durch den NFT Token abgebildet wird.

Du möchtest noch mehr über NFTs erfahren?

Du kannst unsere Artikel lesen...

Oder du diskutierst mit uns in unserem exklusiven Premium Bereich. Dort findest du einen exklusiven Kanal über NFT Token